Nützliche Adressen und Links

VDZ Logo

Der Verein Deutscher Zementwerke (kurz: VDZ) mit Sitz in Düsseldorf ist die technisch-wissenschaftliche Vereinigung der deutschen Zementindustrie, welche die Tradition des 1877 gegründeten Vereins Deutscher Zement-Fabrikanten fortsetzt. Dem VDZ gehören neben den meisten der deutschen Zementwerke auch zahlreiche ausländische Zementunternehmen als außerordentliche Mitglieder an.

Seit seiner Gründung vor mehr als 135 Jahren verbindet der VDZ im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung Grundlagenforschung mit der konkreten technischen Anwendung in der Industrie. Hierfür unterhält der Verein in Düsseldorf eigens das Forschungsinstitut der deutschen Zementindustrie, das mit seinen Forschungsvorhaben zu einer wettbewerbsfähigen und umweltfreundlichen Zementherstellung und einer qualitativ hochwertigen Betonbauweise beiträgt.

Im Laufe der Zeit gesellten sich weitere Tätigkeitsfelder hinzu, beispielsweise die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften der Zementindustrie sowie Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit in Zementwerken. Zudem widmet sich der Verein der Wahrnehmung der wirtschaftspolitischen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Regierung und der Öffentlichkeit. Auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene arbeitet der VDZ in zahlreichen Gremien mit Behörden, Hochschulen, Materialprüfämtern, Fachverbänden, Normenausschüssen sowie Organisationen verwandter Industrien eng zusammen.

Verein Deutscher Zementwerke e.V.
Toulouser Allee 71
40476 Düsseldorf
Telefon: +49-211-45 78-1
Telefax: +49-211-45 78-296

Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Telefon: +49-30-2 80 02-0
Telefax: +49-30-2 80 02-250

Hauptgeschäftsführer: Dr. Martin Schneider
E-Mail: vdz@vdz-online.de
Internet: www.vdz-online.de